Monatliches Archiv: August 2011

Paprika – Vitaminbombe für sonnige Balkone

Paprika (Capsicum)

Paprika in einem Kübel auf dem Balkon.

Paprika in einem Blumenkübel auf dem Balkon.

Die Paprika stammt ursprünglich aus Mittel- und Südamerika, und wird auch als Chili oder Peperoni bezeichnet. Sie gehört zu der Familie der Nachschattengewächse. Hierzulande kann die Paprika in Gewächshäusern, im Garten oder auf dem Balkon hervorragend angebaut werden.

Die jungen Paprikapflanzen können nach dem ersten Frost auf den Balkon gepflanzt werden. Sollte es danach jedoch doch noch mal frostig werden, solltet Ihr die Paprika unbedingt vorübergehend wieder in die vier Wände stellen. Bei der Zucht von Jungpflanzen aus Samen, sollten diese bereits im Januar in einen Saatkasten in der beheizten Wohnung gesät werden.

Optimaler Standort für die Paprika: Die Paprika bevorzugt einen sehr sonnigen und warmen Standort. Perfekt wäre ein Südbalkon. Bewährt haben sich Standorte direkt an der Hauswand, da diese an kälteren Tagen Wärme abstrahlt. Zudem kann die Hauswand die Paprika vor starken Wind schützen, der für die Pflanze schädlich sein kann. Weiterlesen>>

Schneeflockenblume – ein schönes Blütenmeer

Schneeflockenblume (Sutera diffusus)

Die Schneeflockenblume mit kleinen weißen Blüten ist ideal für Balkonkästen.

Die Schneeflockenblume mit kleinen weißen Blüten ist ideal für Balkonkästen.

Die Schneeflockenblume stammt aus dem südlichen Afrika und bildet lange Triebe, die kriechend und hängend wachsen. Es gibt auch Züchtungen mit rosa und hellen Blautönen in der Blüte. Im Fachhandel wird sie zum Teil auch als Sutera oder Bacopa angeboten. Sie ist sehr gut geeignet, um in Blumenampeln oder Hanging Baskets verwendet zu werden. Alternativ kann sie auch in Balkonkästen unter höher wachsenden Arten gepflanzt werden. Sie deckt sehr gut den Boden ab und hängt über den Balkonkasten herab und verdeckt diesen so.

Die Schneeflockenblume bildet an einem ausreichend sonnigen Standort ein dichtes Meer aus weißen Blüten. Weiterlesen>>

Sonnenblume – auch für den Balkon geeignet

Sonnenblume (Helianthus annuus)

Einige Sonnenblumen-Sorten können auch auf dem Balkon gepflanzt werden.

Einige Sonnenblumen-Sorten können auch auf dem Balkon gepflanzt werden.

Die Sonnenblume gehört zu der Familie der Korbblüter (Compositae). Sie stammt ursprünglich aus Nord- und Mittelamerika. Erst im 16. Jahrhundert wurden Samen der Sonnenblume durch spanische Seefahrer nach Europa gebracht. Hier diente sie zunächst ausschließlich als Zierpflanze. Erst später wurde ihr Nutzen  als Nahrungsmittel z.B. für Sonnenblumenöl, Kaffeeersatz oder Trinkschokolade entdeckt.

Die Sonnenblume hat haarige Blätter und einen haarigen Stamm. Bekannt ist sie vor allem für ihren großen Blütenkopf, der bis zu 65 cm groß werden kann. In diesem befinden sich viele kleine Blüten, die nach der Befruchtung zu Sonnenblumenkernen werden.

Ihren Namen hat die Sonnenblume  der Tatsache zu verdanken, dass sie ihre Knospe und die Blüte immer der Sonne zuwendet. Morgens erwartet der Blütenkopf die Sonne im Osten und dreht sich mit ihr  bis in den Westen, wo die Sonne dann verschwindet. Weiterlesen>>

Schmucklilien – märchenhafte Blütenbälle im Balkonkasten

Schmucklilie (Agapanthus)

Unterschiedliche Schmucklilien

Unterschiedliche Schmucklilienblüten

Die Schmucklilie stammt aus dem südlichen Afrika und wurde im 17. Jahrhundert nach Europa eingeführt. Die Pflanze ist in ihrer Heimat von Meereshöhe bis in Berglagen deutlich über 1500 m anzutreffen.  Aus den Rhizomen sprießen lang gestreckte Laubblätter und blattlose Blütenstängel. An der Spitze dieser Bilden sich Kugelförmig viele kleine weiße oder blaue Blüten.

Grundsätzlich zu unterscheiden sind immergrüne Sorten und Pflanzen, die ihr Laub im Winter abwerfen. Dies ist entscheidend für die richtige Überwinterung. Weiterlesen>>

Blumenkästen für den Balkon

Ein kleiner unglasiert Blumenkasten aus Ton.

Ein kleiner unglasiert Blumenkasten aus Ton.

Bevor man sich für Balkonpflanzen entscheidet, sollte man den Platz berechnen, der für sie zur Verfügung steht. Dafür ist es notwendig die Anzahl und die Größe der Balkonkästen zu bestimmt, die auf dem Balkon platziert werden sollen. Mit Hilfe der Tiefe und Länge der Pflanzgefäße kann anschließend die für die Balkonblumen zur Verfügung stehende Fläche bestimmt werden.

Bei der Auswahl des richtigen Blumenkastens spielt jedoch nicht nur die Größe eine Rolle, sondern auch das Material kann in den Entscheidungsprozess mit einfließen. Blumenkästen für den Balkon gibt es nämlich in den unterschiedlichsten Materialien. Zudem solltet Ihr Euch vorher Gedanken machen, ob Ihr die Zeit und Lust habt Euch sehr regelmäßig um die Pflanzen zu kümmern. Sollte dieses nicht der Fall sein, solltet Ihr die Anschaffung von wasserspeichernde Balkonkästen in Erwägung ziehen. Weiterlesen>>

Hortensien – große farbige Blüten

Hortensie (Hydrangea)

Rote Hortensie im Blumentopf

Relativ kleine rote Hortensie im Blumentopf. Im Topf machen Hortensien auf dem Balkon eine gute Figur.

Die Hortensie stammt überwiegend aus den gemäßigten Breiten Asiens, einige Hortensien-Sorten haben Ihren Ursprung aber auch in Mittel und Südamerika. Die Wuchsform der Hortensien unterscheidet sich von Sorte zu Sorte. Neben klein wachsenden Sorten lassen sich viele auch als Hochstamm züchten. Auch Kletterhortensien sind erhältlich, die jedoch Kletterhilfen, beispielsweise Spaliere, benötigen.

Die voluminösen Blüten variieren in Größe und Farbe. Es gibt weiße, bläuliche und intensiv rote Hortensien. Im Grunde ist fast jede Farbe erhältlich. Wichtiger zu beachten ist die Wuchsgröße, möchte man diese als Balkonpflanze pflanzen. Obwohl sich großwachsende Sorten auch in Form schneiden lassen, empfehle ich doch kleinwüchsige (<1,5m) Sorten oder u.U. Kletterhortensien für den Balkon. Diese können sehr gut in großen Blumentöpfen oder Balkonkästen  gepflanzt werden. Weiterlesen>>

Himbeere auf dem Balkon?

Hier seht Ihr die Himbeere auf meinem Balkon. Es handelt sich tatsächlich um eine einzige, die jedoch zwei starke Triebe hat.

Hier seht Ihr die Himbeere auf meinem Balkon. Es handelt sich tatsächlich um eine einzige, die jedoch zwei starke Triebe hat.

Am Anfang dieses Jahres stellte ich mir die Frage, ob es möglich ist, einen Himbeerstrauch in meinem Balkonkasten heranzuzüchten. Und was mich noch brennender interessierte, werden die Himbeeren vom Balkon auch schmecken?

Ich verwende eigentlich jedes Jahr einen meiner Blumenkästen, um etwas Neues auszuprobieren. Dieses Jahr sollte es also der Himbeerstrauch im Balkonkasten sein. Bevor ich jedoch detailliert auf den Versuch eingehe, möchte ich die Himbeere kurz vorstellen.

Himbeere (Rubus idaeus)

Die Himbeere ist eine in Deutschland sehr verbreitete Gartenpflanze. Sie kann bis zu zwei Meter hoch werden. An den Zweigen hat sie kleine Stacheln, die aber nicht wirklich schmerzhaft stechen. Die Blätter sind grün und haben an den Rändern viele kleine Zacken. Die Himbeere kann von Mai bis August weiße Blüten tragen. Weiterlesen>>

Kapuzinerkresse auf dem Balkon – hübsch, üppig, essbar

Kapuzinerkresse (Tropaelum maju)

Kapuzinerkresse für den Balkon

Kapuzinerkresse hat ein üppiges, teppichartiges Wachstum.

Die Kapuzinerkresse stammt ursprünglich aus Mittel- und Südamerika. Sie wächst kriechend und bildet am Boden quasi Teppiche. Auf dem Balkon kann man Kapuzinerkresse entweder kletternd verwenden, wofür sie jedoch Rankhilfen bzw. Spaliere benötigt, oder einfach aus den Balkonkästen nach innen oder außen hängen lassen. Sie ist perfekt dazu geeignet, unschöne Mauern, Brüstungen oder Blumenkästen verschwinden zu lassen, da fast alles unter ihrem dichten grünen Blattwerk verschluckt wird. Zudem bildet Kapuzinerkresse einen natürlichen Sichtschutz, wenn sie aus den Balkonkästen herabhängt. Auch für Ampeln oder Hanging Baskets ist sie sehr gut zu verwenden. Ab etwa Juni beginnt die Pflanze sehr viele orangene bis tiefrote Blüten zu bilden und blüht durchgehend bis zum ersten Frost, nachdem sie eingeht. Weiterlesen>>

Sichtschutz für den Balkon

Wer sitzt auf seinem Balkon schon gerne auf dem Präsentierteller? Die meisten Balkone können von den Nachbarn sehr gut eingesehen werden. Bei einigen kann man sogar von der Straße das Treiben auf ihm beobachten. Besonders unangenehm ist es, wenn der Balkon im ersten oder zweiten Stock liegt und die Passanten schräg unter den Tisch gucken können, und das ein oder andere sehen, das sie nicht zu Gesicht bekommen sollten.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten sich vor den Blicken der Nachbarn oder Passanten zu schützen. In diesem Artikel möchte ich Euch Verkleidungen vorstellen, die Ihr um Euer Balkongeländer befestigen könnt. Diese Art von Sichtschutz verhindert schräge Blicke von unten. Befindet sich Euer Balkon in den oberen Stockwerken, könnt Ihr beim Sitzen auf dem Balkon komplett hinter dem Sichtschutz verschwinden. Steht Ihr jedoch, wird der Oberkörper natürlich sichtbar. Weiterlesen>>

Dahlien – tolle Blüten, große Vielfalt

Dahlien (Dahlia)

Dahlien - eine Auswahl verschiedener Blüten

Dahlien – eine Auswahl verschiedener Blüten

Dahlien stammen ursprünglich aus Mittelamerika. Es gibt sehr viele unterschiedliche Zuchtformen, die sich in der Wuchsform und –höhe unterscheiden. Auf dem Balkon eignen sich kleinere Züchtungen mit einer Wuchshöhe von ca. 30 bis 40 cm sehr gut. Bei richtiger Pflege beeindrucken sie mit einem schier unendlichen Blütenmeer. Die Blütenfarbe und Form variiert stark von Sorte zu Sorte. Im Prinzip ist jede Farbe und jede Blütenform erhältlich und kann auch als Balkonpflanze gesetzt werden, jedoch ist, wie eingangs erwähnt, die spätere Höhe der Dahlien zu beachten.

Standort: Die Dahlien mögen sonnige Standorte, wachsen aber auch im Halbschatten und können erfahrungsgemäß auch im Schatten (nur dunkel sollte es nicht sein) gut herangezogen werden, wenn die Pflanze unter solchen Bedingungen auch nicht ganz so groß wird, bzw. nicht ganz so prächtig blüht. Weiterlesen>>