Monatliches Archiv: April 2014

Zwei EMSA Landhaus Blumenkästen und eine Gießkanne KEIRA gewinnen

EMSA Landhaus BlumenkastenEin bisschen lässt das schöne Balkon-Wetter noch auf sich warten, aber bald ist es wieder soweit – die Eishalligen stehen kurz bevor und die Balkon-Saison kann anschließend endlich starten. Bei uns im Team könnte die Vorfreude kaum größer sein, endlich wieder schöne Sommerblumen auf unseren Balkonen zu pflanzen. Da es Euch bestimmt genau so geht, und Ihr es auch kaum abwarten könnt endlich wieder bei schönem Wetter morgens auf dem Balkon zu frühstücken und den Duft der Balkonpflanzen zu genießen, möchten wir Euch die Wartezeit mit einem Gewinnspiel ein bisschen verkürzen.

Wir verlosen zwei wunderschöne 75 cm EMSA Landhaus Blumenkästen in der Farbe Lila mit den passenden EMSA Halterungen dazu. Das war aber noch nicht alles. Der Gewinner bekommt auch noch eine Gießkanne KEIRA, die nicht nur toll aussieht, sondern mit der Ihr auch sehr komfortabel die Gießmenge genau dosieren könnt. Weiterlesen>>

Die Kugelprimel – ein spektakulärer Frühblüher auf dem Balkon

Kugelprimel (Primula denticulata)

Kugelprimeln gedeihen gut im Balkonkasten.

Die Kugelprimel ist ein spektakulärer Frühblüher für den Balkonkasten.

Die Wildform der Kugelprimel stammt aus Zentralasien, bei uns im Handel sind meistens Zuchtform (Hybride) erhältlich. Die Balkonpflanze ist leicht an den primeltypischen Blättern und kugelförmigen Blüten zu erkennen, die an etwa 20-25cm langen Stielen sitzen. Die Pflanzen zeigen ihre Blüten in der Zeit von März bis Mai und zählen somit zu den Frühblühern, die auf dem Balkon erste Farbakzente setzen. Bei der Farbauswahl der Blüten ist für jeden Geschmack etwas dabei. Von Blau über Violett, Rot, Rosa bis hin zu Weiß wird ein umfangreiches Farbsortiment der Kugelprimel angeboten.

Standort: Die Kugelprimel bevorzugt halbschattige Plätze auf dem Balkon, kann aber auch in der Sonne gesetzt werden, sofern der Platz nicht zu heiß ist und die Erde immer schön feucht gehalten wird. Optimal ist ein lehmiger und humoser Boden, der viele Nährstoffe und organisches Material enthält. Dieses bietet beispielsweise eine vorgedüngte Blumenerde. Der Pflanzabstand sollte 10-15cm betragen. Die Pflanze kann toll mit anderen Frühblühern wie Hyazinthen, Narzissen oder Tulpen kombiniert werden. Weiterlesen>>

Studentenblumen (Tagetes) bringen Farbe auf den Balkon

Studentenblumen als Balkonpflanzen

In solchen 10er Packungen sind Studentenblumen oft schon für 1-2 € erhältlich.

Studentenblumen (Tagetes)

Studentenblumen eignen sich gut für die Balkonbepflanzung. Die robusten Pflanzen sind sehr einfach zu pflegen und erfreuen den Besitzer von März bis in den Oktober mit ihren Blüten. Obwohl es inzwischen viele Züchtungen dieser Balkonpflanze gibt, dominieren die Farben Gelb, Orange und Rot bei den gängigen Sorten. Die Pflanzen können ab März auf der Fensterbank aus Samen vorgezogen werden, oder sehr günstig im Handel gekauft werden. Dieses Jahr gab es beispielsweise bei einem großen Discounter 10 Jungpflanzen für 1,49 €. Knapp 15 Cent pro Pflanze. Da lohnt sich das Vorziehen kaum.

Standort: Die Studentenblume liebt vollsonnige Standorte auf dem Balkon, wächst aber auch im Halbschatten gut. An die Erde stellt die Balkonpflanze keine besonderen Ansprüche. Normal Balkonpflanzen- oder Kübelpflanzenerde reicht vollkommen aus. Weiterlesen>>

Radieschen im Balkonkasten anbauen

Radieschen auf den Balkon ziehen.

Radieschen können im Balkonkasten einfach selber gezogen werden.

Radieschen sind ein leckeres und gesundes Gemüse, das ohne großen Aufwand auf dem Balkon gezogen werden kann. Hierbei ist man nicht auf das klassische runde Radieschen festgelegt, sondern kann die Sorten nach belieben variieren. So gibt es längliche, gelbe, schwarze, violette große und kleine Radieschen. Die Auswahl hängt von den eigenen Vorlieben ab und es ist spannend neue Sorten zu entdecken, die man so aus dem Supermarkt nicht kennt, die oftmals aber viel besser schmecken, da sie nicht nur auf Transport- und Lagefähigkeit getrimmt sind.

Radiesschen sind aber vor allem aus zwei Gründen sehr gut für die Aussaat im Balkonkasten geeignet:

1)      Die kurze Reifezeit. Die meisten Radieschensorten können bereits nach 4-6 Wochen ab dem Ausssaattermin geerntet werden. Sät man alle 4 Wochen neu, kann man von Mai bis in dem Oktober hinein immer frische eigene Radieschen ernten. Weiterlesen>>

Obst und Gemüse auf dem Balkon selber ziehen

Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen.

Viele Obst- und Gemüsesorten können leicht auf dem Balkon angebaut werden.

Ein Balkon kann nicht nur als Ort der Entspannung genutzt werden, auf dem man das schöne Wetter genießt und seinen Balkonpflanzen beim Wachsen und Blühen zusieht, er kann auch der Produktion von Nahrungsmitteln dienen. Neben einfach zu züchtenden Kräutern gibt viele Obst und Gemüsesorten, die mit geringem Aufwand auch auf kleinsten Balkonen angebaut werden können.

Je nach Art werden die Pflanzen direkt in Balkonkästen gesetzt, oder alternativ in Kübel, sofern die Pflanzen mehr Platz und Erdvolumen benötigen. Bei großen Pflanzgefäßen sollte beachtet werden, dass diese sehr schwer werden können. Daher sollte man nicht übertreiben, da Balkone nur eine gewisse Last tragen können. Weiterlesen>>

Die richtige Erde für Balkonpflanzen

Erde für den Balkonkasten auswählen.

Die richtige Erde ist sehr wichtig für das Wachstum und die Blüte der Pflanzen.

Es gibt im Handel eine sehr große Auswahl an unterschiedlichen Pflanzsubstraten von unterschiedlichen Herstellern zu sehr unterschiedlichen Preisen. Während man beim Discounter in der Saison „No-Name“ Erde quasi hinterher geworfen bekommt, kann Erde für Balkonpflanzen von Markenherstellern im Fachhandel schnell 5€ pro 10l kosten. Hier stellt sich die Frage, woran dieses liegt.

Als erstes sind die Inhaltsstoffe unterschiedlich. Pflanzsubstrat für Balkonpflanzen besteht oft aus Torf, Kompost, Kokosfasern und diversen Zusätzen. Bei Torf stellt sich schon mal die Frage, ob dieser nachhaltig gewonnen wird, oder ob bei der Gewinnung ökologisch wertvolle Moorlandschaften zerstört werden. Dies ist im Besonderen bei Torf aus Osteuropa teilweise der Fall. Kompost gibt es auch in unterschiedlichen Qualitäten. Je nachdem, was kompostiert wurde, ist auch der fertige Kompost unterschiedlich. In großen Kompostieranlagen werden auch Grünabfälle von Straßenbäumen und Straßenbegleitgrün (wie es Amtsdeutsch so schön heißt) verarbeitet. Weiterlesen>>

Immer frisch und knackig! Pflücksalat auf dem Balkon ziehen

Pflücksalat (Lactuca sativa var. crispa)

Salat auf dem Balkon

Lollo Rossa und Lollo Bionda sind ideale Salate für den Anbau auf dem Balkon.

Pflücksalat ist perfekt für den Anbau auf dem Balkon geeignet, da stets so viel gepflückt werden kann, wie gerade gebraucht wird und permanent neuer Salat nachwächst. Schon auf kleiner Fläche, wie etwa einem 100 cm langen Balkonkasten oder einem Kübel mit 30 cm Durchmesser lässt sich eine ausreichende Menge Salat produzieren. Der Vorteil von Pflücksalaten gegenüber Kopfsalaten liegt darin, dass bei Pflücksalat einzelne Blätter geerntet werden können, während bei Kopfsalat immer die gesamte Pflanze abgeschnitten werden muss. So kann der Pflücksalat nachwachsen und versorgt einen kontinuierlich mit frischen und knackigen Salatblättern. Weiterlesen>>

Zucchini auf dem Balkon anbauen

Zucchini (Cucurbita pepo)

Zucchinis auf dem Balkon leicht selber anbauen.

Zucchinis sind auf dem Balkon kinderleicht anzubauen.

Zucchini ist ein leckeres Gemüse, das auf sonnigen und halbschattigen Balkonen sehr leicht angebaut werden kann und daher besonders für Gemüse-Anfänger geeignet ist. Da die Pflanzen sehr ertragreich sind, reicht oft schon eine Pflanze, um den Eigenbedarf von ein bis zwei Personen zu decken.

Die Pflanzen können ab April auf der Fensterbank aus Samen vorgezogen werden und nach den Eisheiligen auf den Balkon gepflanzt werden. Die Samen werden hierzu in kleine Pflanzgefäße etwa 1-2 cm tief in lockere Anzuchterde gesteckt und bei Zimmertemperatur permanent feucht gehalten. Bestens geeignet sind z.B. leere Jogurtbecher, in die ein Loch gemacht wird, damit überschüssiges Gießwasser gut ablaufen kann. Nach etwa 10 Tagen sind die ersten Triebe sichtbar. Jetzt braucht die Pflanze viel Licht und wird am besten auf einer Fensterbank an einem Südfenster platziert. Auch die ersten Düngergaben müssen jetzt erfolgen, was zu einem explosionsartigem Wachstum führt. Weiterlesen>>