Balkon gestalten – so machen Sie Ihren Balkon zu einer Oase

Ein schön gestalteter Balkon lädt zum Verweilen ein.

Ein schön gestalteter Balkon lädt zum Verweilen und Entspannen ein.

Tipps und Tricks zum Balkon gestalten

Im zweiten Akt von William Shakespeares Tragödie Romeo und Julia (herausgegeben 1597) gestehen die beiden Titelhelden sich in der bekannten Balkonszene gegenseitig ihre Liebe. Nicht nur in diesem Drama wecken Balkone schöne Gefühle. Viele assoziieren Sommer, Freizeit und Entspannung mit dieser hoch gelegenen Wohnungserweiterung im Freien. In diesem Beitrag möchte ich Euch zeigen, wie man seinen Balkon gestalten kann.

Charakteristika eines Balkons

Die Charakteristika sind für die richtige Gestaltung des Balkons sehr wichtig. Ein Balkon unterscheidet sich von einer im Erdgeschoss liegenden Terrasse, deren überdachte Version die Veranda ist. Dennoch können Balkone überdacht sein. Anders als bei Erkern oder dem sogenannten französischen Balkon, der nur ein leicht aus der Fassade ragendes, bodentiefes Fenster besitzt, ist dort genug Platz, im Freien zu sitzen. Eine Loggia dagegen ist ein offener Gebäudeteil, der nicht aus der Front eines Hauses herausragt.

Was ist vor der Einrichtung zu bedenken?

Einen Balkon fantasievoll und angemessen zu gestalten, liegt vielen Bundesbürgern am Herzen. Einige Dinge sind jedoch zu beachten. Zwar ist vom rechtlichen Standpunkt Rauchen, Feiern und Wäschetrocknen auf dem Balkon erlaubt. Die Regelungen beim Grillen sind nicht einheitlich geregelt, generell empfiehlt es sich nicht, öfter als zweimal im Monat zu grillen. Besonders bei direkt angrenzenden Nachbarn, beispielsweise in Miethäusern mit mehreren Wohnungen auf einem Stockwerk, ist bei den genannten Tätigkeiten etwas Fingerspitzengefühl gefragt, um ein gutes Verhältnis zu den anderen Bewohnern zu erhalten. Neben der Lage des Balkons sollte man seine Größe bedenken und ob er überdacht ist. Eventuell empfiehlt es sich, eine Skizze mit der Grundfläche anzufertigen, insbesondere, um die Verteilung von Möbeln auf dem Geviert zu planen.

Konkrete Hinweise für die Balkongestaltung

– Zuerst sollte der Boden eines Balkonsbeim Balkon gestalten bedacht werden. Gerade in einer neuen Wohnungkann dies ein wichtiges Thema sein, da später der Platz mit anderen Dingen vollgestellt und die Bodenfläche schwierig zu erreichen ist. Hat der Balkon einen empfindlichen Steinboden, ist es ratsam, ihn zu schützen. Dazu können Plastik- oder Fußmatten, günstige Teppiche (zum Beispiel aus Stoffresten) oder ein Stück Kunstrasen dienen, welches das Gefühl einer Wiese entstehen lässt. Hausbauer sollten einen Neuboden aus Beton anfertigen lassen oder fliesen, zudem kann man Holzfliesen jederzeit nachkaufen.

Auch ohne einen solchen Ausblick kann man seinen Balkon gestalten.

Auch ohne einen solchen Ausblick kann man seinen Balkon mit Möbeln und ausgewählten Accessoires schön gestalten.

– Garnituren empfehlen sich beim Balkon gestalten nur, wenn genug Platz ist. Häufig findet man Klappstühle oder –tische auf Balkonen. Dies ist raumsparend, aber derlei Möbel sind oft instabil oder wackeln. Materialien aus Holz wirken einladend und benötigen auch bei etwas kälterem Wetter keine Auflagen zum Sitzen. Allerdings ist die Reinigung schwerer und sie können verwittern. Haltbarer und gerade im Trend ist Rattan oder auch Rattan-Imitat. Hierfür gibt es schöne Auflagen, die bei schlechtem Wetter weggeräumt werden können und das Material ist robust und meist winterfest. Etwas kühl wirken Tische und Stühle aus Metall, aber sie sind abwaschbar und sehr witterungsbeständig. Gerade die robuste Art der Balkonmöbel, oftmals an den Landhausstil angelehnt, bieten eine Menge Vorteile gegenüber leichterer Möbel, wie zum Beispiel Plastikmöbeln.  Bei gut geschützten Balkonen eignen sich Glastische, sie werden aber schnell dreckig. Auf kleinen Stadtbalkonen erfüllen Tabletttische ihren Zweck. Wer genug Platz hat, kann für Komfort sorgen: Stühle sollten mit Armlehnen ausgestattet sein. Man kann Sonnenliegen oder Schaukelstühle aufstellen. Bei Polstern oder Auflagen sollte man bedenken, sie vor regnerischen Tagen ins Haus zu räumen. Abwaschbare Beläge sind etwas ungemütlich, ratsam ist es, auf kleine Bänder zum Festbinden zu achten, da sie beim gemütlichen Sitzen verrutschen können. Wenn Sie sich nach den vielen hier aufgezählten Möglichkeiten nicht entscheiden können: Schöne Inspirationen für Garten, Terrasse und Balkon können Sie sich bei mirabeau.de holen.

Zum Boden passende Möbel geben ein stimmiges Bild ab.

Zum Boden passende Möbel geben ein stimmiges Bild ab.

– Für Blumen oder Pflanzen kann man zahlreiche Gegenstände verwenden. Sie sollten insgesamt zum Ambiente des Balkons passen und später hinzugekauft werden. Körbe gibt es aus Geflecht oder Blech. Neben Blumenkästen eignen sich Ziehstangen, Pflanztöpfe oder hängende Gefäße, um die Höhe des Balkons zu nutzen. Vasen oder Amphoren aus Ton und Aluminium sind abwechslungsreiche Alternativen.
– Für die sonnigen Tage empfiehlt sich ein Schirm. Es existieren auch Tische mit Loch für Sonnenschirme. Sichtschutzwände oder Sonnensegel können ebenfalls helfen. Bei Abwesenheit oder schlechtem Wetter sollte man Möbel oder Grill mit Planen schützen.
– Nach Sonnenuntergang eignen sich kleine Solarleuchten oder auch dekorierte Windlichter dazu, gemütliche Beleuchtung zu verbreiten. An Weihnachten oder sonstigen Gelegenheiten kann man den Balkon mit einer Lichterkette dekorieren.
– Zur Aufbewahrung eignen sich kleine Regale oder anschraubbare Wandbretter. Bei kleinen Balkonen sollte man immer die nutzbare Höhe im Blick haben und Dinge an die Decke oder Haken an der Wand aufhängen, um Platz zu sparen.

Noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen