Edellieschen – leuchtende Farben im Schatten

Edellieschen (Impatiens neu guinea)

Ein zart violettes Edellieschen auf dem Balkon.

Das Edellieschen wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt und wurde wegen seiner schönen Farben und der ausdauernden Blüte schnell eine beliebte Balkonpflanze. Sie kann im Garten, als Zimmerpflanzen an dunklen Nordfenstern oder auch auf schattigen Balkonen gepflanzt werden und gedeiht dort wegen ihres geringen Lichtbedarfes sehr gut.

Es gibt inzwischen sehr viele unterschiedliche Züchtung des Edellieschens. Die Blütenfarben variieren je nach Sorte von weiß, rosa, rot bis hin zu intensivem Purpur, auch mehrfarbige Blüten sind erhältlich. Die Blätter sind zumeist dunkelgrün, inzwischen werden zudem Sorten mit (mehr-) farbigen Blättern angeboten.

Die Edellieschen können im Balkonkasten gut mit Fuchsien oder Begonien kombinert werden. So gelingen auch im Schatten farbenfrohe Ensembles.

Das Edellieschen ist sehr empfindlich gegen Frost. Daher darf die Pflanze auch erst auf den Balkon gebracht werden, wenn kein Frost mehr droht. In der Regel ist man nach den Eisheiligen im Mai vor Frost sicher, auch wenn dies je nach Region und Lage unterschiedlich ist. Selbst niedrige Temperaturen von deutlich unter 10°C mag die Pflanze nicht sonderliche gerne, jedoch steckt sie die eine oder andere kühle Nacht auf dem Balkon noch ganz gut weg.

Standort: Das Edellieschen ist im Besonderen für schattige Standorte geeignet. Es benötigt nicht viel Licht und bringt so Farbe auf dunklere Balkone. Direkte Sonneneinstrahlung (besonders in der Mittagzeit) sollte vermieden werden. Der Boden des Blumenkastens sollte gut wasserdurchlässig sein und organische Substanzen, wie Humus o.ä., enthalten.

Pflege: Die Wurzeln sollten stets feucht gehalten werden. Trockenheit verträgt die Pflanze ebensowenig wie Staunässe. Sobald die Erde an der Oberfläche beginnt, trocken zu werden, sollte der Balkonkasten also gegossen werden. Gedüngt werden sollte in den Sommermonaten, wenn die Pflanze wächst und blüht. Hierzu kann alle zwei Wochen mit dem Gießwasser niedrig dosiert Dünger gegeben werden.

Es empfiehlt sich, verblühte Blüten zu entfernen, da so die Bildung neuer Blüten angeregt wird. Die Pflanze darf auch geschnitten werden, um sie in Form zu halten und einen buschigen Wuchs zu erzielen.

Die Pflanze ist prinzipiell mehrjährig, jedoch muss das Überwintern bei Temperaturen von 10-15°C erfolgen, zudem muss die Pflanze hell (aber schattig) stehen, da sie ihr Laub nicht abwirft. In der Regel lohnt ein Überwintern nicht.

Die Pflanzen können recht einfach mittels Stecklingen oder auch durch Aussaat vermehrt werden. Der richtige Zeitpunkt, um die Samen auf der Fensterbank zu keimen und die kleinen Pflanzen vorzuziehen, ist der Februar. So haben die Edellieschen genug Zeit um bis Mai eine ausreichende Größe für das Freiland zu erreichen.

  • Blütenfarbe: je nach Sorte: weiß, rosa, rot, violett …
  • Blütezeit: Mai bis Oktober
  • Größe: 30 bis 40 cm
  • Standort: Schatten bis Halbschatten
  • Wasserbedarf: mittel
  • Düngebedarf: gering
  • Winterhart: nein
  • Mehrjährig: ja

Weitere Balkonpflanzen für den schattigen Balkon findet Ihr im Balkonpflanzen-Lexikon.


Comments are closed.