Feuersalbei – anspruchloser Dauerblüher

Feuersalbei (Salvia splendens)

Feuersalbei - anspruchlose Balkonpflanze

Die leuchtend rote Blüte des Feuersalbei

Feuersalbei stammt aus den Regenwäldern Brasiliens und erreicht Wuchshöhen von 30-40 cm. Die Pflanze bildet zumeist leuchtend rote Blütenstände, ist aber auch in anderen Farben (z.B. lila oder rosa) erhältlich. Da sie recht genügsam ist, ist sie für helle und auch halbschattige Balkone gut geeignet und leicht zu Pflegen. Sie ist als Zierpflanze weit verbreitet.

Durch gezieltes Beschneiden kann eine buschige Wuchsform gefördert werden. Hierzu empfiehlt es sich, die Spitzen der Triebe in der Wachstumsphase abzuschneiden. Dies führt zur Ausbildung neuer seitlicher Triebe und einem Wachstum in die Breite.

Standort: Die Pflanze gedeiht an sonnigen Plätzen auf dem Balkon, kann aber auch im Halbschatten oder hellen Schatten erfolgreich gepflanzt werden. Natürlich wächst sie umso üppiger, je mehr Licht sie erhält. Sie kommt mit allen Böden bestens zurecht. Lediglich gegen Starkregen, Hagel bzw. starken Wind sollte sie etwas geschützt stehen, da dies die Triebe und Blätter beschädigen kann.

Pflege: Die Pflanze benötigt nur recht wenig Wasser. Die Erde sollte stets feucht gehalten werden, jedoch darf die Oberfläche der Erde im Balkonkasten auch gerne mal austrocknen, dieses schadet der Pflanze überhaupt nicht, ganz im Gegenteil. Empfindlicher reagiert sie auf Staunässe, welche aber durch geeignete Ablauflöcher im Pflanzgefäß leicht zu vermeiden ist.

Wie oben bereits erwähnt, kann die Wuchsform durch Beschnitt beeinflusst werden. Wenn die Erde ausreichend Nährstoffe enthält, braucht fast nicht gedüngt werden. Alternativ ist eine spartanische Düngung in der Wachstumsphase möglich, wenn befürchtet wird, dass der Pflanze im Substrat nicht genügend Nährstoffe zur Verfügung stehen. Es sollte aber deutlich weniger Dünger verwendet werden, als die Düngeanleitung auf der Düngerverpackung vorsieht. Immer schön sparsam!

Nach der ersten Blüte sind die verblühten Blütenstände abzuschneiden. Dies führt zumeist dazu, dass erneut Blüten gebildet werden. So hat man lange Zeit Freude an den roten Blüten auf dem Balkon. Die Samen, die sich nach der letzten Blüte ausbilden, können, wenn sie trocken und kühl gelagert werden, im Folgejahr wieder zur Aussaat genutzt werden.

Die Pflanze ist grundsätzlich mehrjährig, wird aber i.d.R. nicht überwintert, auch wenn es an einem hellen Platz mit Temperaturen zwischen 5 und 10°C durchaus möglich wäre.

  • Blütenfarbe: je nach Züchtung feuerrot, lila, rosa
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Größe: 30, max. 40 cm
  • Standort: Sonne, Halbschatten oder heller Schatten
  • Wasserbedarf: gering
  • Düngebedarf: gering
  • Winterhart: nein
  • Mehrjährig: bedingt

Weitere Balkonpflanzen für den Schatten, Halbschatten oder die Sonne findet Ihr im Balkonpflanzen-Lexikon.


Noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen