Glockenblumen – lila Blütenteppich für schattige Balkone

Glockenblume (Campanula)

Glockenblumen für schattige Balkone

Glockenblumen erfreuen mit langanhaltenden schönen Blüten.

Die Glockenblume ist eine heimische Pflanze die in der gemäßigten Klimazone vorkommt und bis in Höhen von über 2000 m wächst. Die als Zierpflanzen verwendeten Sorten sind aber zumeist Züchtungen die hinsichtlich Blüte und Wuchs optimiert wurden, um den Bedürfnissen, die der Mensch an Bepflanzung im Garten oder dem Balkon stellt möglichst gut gerecht zu werden. So blühen im Handel erhältliche Sorten zumeist von Mai bis September oder gar Oktober.

Je nach Sorte unterscheiden sich die Wuchsform und –höhe, sowie die Blütenform und –größe erheblich. Es gibt kleinere kissenförmig und hängend wachsende Sorten, die sich im Besonderen für Balkonbepflanzungen eignen. Höher wachsende Sorten werden oftmals zu groß. Die Farben der Blüten variieeren von weiß über Blautöne bis zu intensiven lila. Auch zartrosafarbene Pflanzen habe ich schon gesehen.

Die Karpatenglockenblume (Campanula carpatica) oder die Zwergglockenblume (Campanula cochleariifolia) sind sehr gut für Balkonkästen geeignet und ereeichen nur max. 20 cm Wuchshöhe, hängen aber schön über die Blumenkästen herab.

Standort: Glockenblumen mögen sonnige bis halbschattige Standorte, jedoch sollten diese nicht zu heiß sein. Dauerhaft pralle Sonne auf einen Südbalkon vertragen sie schlecht. Einige Sorten kommen hingegen auch mit Schatten sehr gut zurecht und sind daher eine klare Empfehlung als Unterbepflanzung für Balkonkästen auf schattigen Balkonen. Das Pflanzsubstrat sollte locker, luftig und gut wasserleitend sein, da die Pflanzen Staunässe nicht vertragen und durch zu nasse Erde geschädigt werden.

Pflege: Da Glockenblumen schnell wachsen und emsig Blühen, benötigen diese auch viele Nährstoffe in der Wachstums- und Blütephase, welche in Form von Dünger einfach mit dem Gießen zugegeben werden können. Es ist darauf zu achten, dass die Erde stets feucht, jedoch nicht dauerhaft triefend nass ist.

Glockenblumen sind mehrjährig und winterhart. Somit können diese problemlos draußen überwintert werden. Bei sehr strengen Frost kann es ratsam sein, die Balkonkästen an eine geschützte Hauswand zu stellen, um ein komplettes Durchfrieren auf -20°C zu vermeiden.

Einige Arten lassen sich leicht über Samen vermehren, andere breiten sich durch unterirdische Wurzeln (sogenannte Rhizome) aus.

  • Blütenfarbe: je nach Sorte: weiß, blau, lila und alles dazwischen
  • Blütezeit: Mai bis September/Oktober
  • Größe: Balkongeeignete Sorten 15-30 cm, Große Sorten auch bis zu 2 m(!)
  • Standort: Halbschatten oder Schatten
  • Wasserbedarf: mittel
  • Düngebedarf: mittel bis hoch
  • Winterhart: ja
  • Mehrjährig: ja

Weitere schnell wachsende Balkonpflanzen findet Ihr im Balkonpflanzen-Lexikon.


Noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen