Schlingknöterich – schnell wachsender Sichtschutz für den Balkon

Schlingknöterich (Fallopia balschuanica)

Der Schlingknöterich hat schöne und lange weiße Blütenrispen.

Der Schlingknöterich hat schöne und lange weiße Blütenrispen.

Der Schlingknöterich auch als Brautschleier oder Architektentrost bezeichnet gehört zu den Knöterichgewächsen. Diese Kletterpflanze stammt ursprünglich aus China und ist aufgrund seines schnellen Wachstums in Europa als Sichtschutz sehr beliebt.

Die Blätter sind herzförmig und grün, im Herbst werden sie hellgelb. Sie wachsen sehr dicht zusammen, so ist ein schöner natürlicher Sichtschutz auf den Balkon gegeben. Die Blüten des Schlingknöterichs zeigen sich von Juli bis Oktober. Es bilden sich weiße Blütenrispen, die einen schönen Schleier bilden und bis zu 10 cm lang werden können.

Die Wuchshöhe des Schlingknöterichs kann bis zu 17 m betragen. In einem einzigen Jahr kann sie bei optimalen Bedingungen 8 m wachsen. Damit ist auf dem Balkon zumeist aber nicht zur rechnen. In regelmäßigen Abständen sind die Triebe der Kletterpflanze auf dem Balkon in die gewünschten Bahnen zu lenken, damit sie nicht bis zum Nachbarn über Euch wachsen oder eventuell die Ziegel des Daches abheben.

Standort: Der Schlingknöterich braucht einen sonnigen oder halbschattigen Standort. Der Boden sollte möglichst nährstoffreich und locker sein.

Pflege: Der Boden muss immer leicht feucht gehalten werden. Staunässe ist jedoch zu vermeiden. Um das bereits erwähnte starke Wachstum unter Kontrolle zu bringen, ist ein jährlicher Zuschnitt des Schlingknöterichs ratsam.

Diese Kletterpflanze ist winterfest. Jedoch muss berücksichtigt werden, dass der Wurzelballen in einem Balkonkasten sehr schnell durchfrieren kann. Abhilfe schaffen hier z.B. Decken oder Kokosmatten, mit denen Ihr die Wurzeln vor Frost schützen könnten (siehe auch Balkonpflanzen überwintern).

  • Blütenfarbe: weiß
  • Blütezeit: Juli bis Oktober
  • Größe: bis zu 17 m
  • Standort: Sonne, Halbschatten
  • Wasserbedarf: mittel
  • Düngebedarf: mittel
  • Winterhart: ja
  • Mehrjährig: ja
  • Besonderheit: kann als Sichtschutz auf dem Balkon dienen

Weitere schnell wachsende Kletterpflanzen findet Ihr im Balkonpflanzen-Lexikon.


2 Kommentare

  1. Joe sagt:

    Wenn der Schlingknöterich eine Wuchshöhe von 17 m hat, ist es nicht total schwer sie auf dem Balkon zu halten? Ich frage mich halt, ob es möglich ist, sie in die richtigen Bahnen zu lenken?

    Wenn ihr sagt, es ist einfach, dann wäre er auch was für mich, denn die Blüten sehen wirklich nice aus. 🙂

  2. Anna sagt:

    Hi Joe,

    Du hast schon Recht, das Wachstum ist sehr stark. Dieses hat aber auch den Vorteil, dass man die Triebe sehr gut um ein Rankgitter flechten kann und dadurch ein sehr dichter Sichtschutz entsteht. Man muss aber schon alle drei Tage das Wachstum in die richtigen Bahnen lenken, damit der Schlingknöterich in den gewünschten Bahnen wächst.

    Kleiner Tipp: Du solltest die Rankhilfe zunächst unten dicht wachsen lassen und anschließend die Pflanze immer weiter nach oben lenken. Die Triebe später nach unten zu lenken stellt sich eher als schwierig da.

    LG

Kommentar hinterlassen