Schwarzäugige Susanne – ein super Sichtschutz für den Balkon

Schwarzäugige Susanne (Thunbergia alata)

Die Schwarzäugige Susanne hat ihren Namen durch die schwarzen Augen in der Blüte.

Die Schwarzäugige Susanne hat ihren Namen durch die schwarzen Augen in der Blüte.

Die Schwarzäugige Susanne kommt ursprünglich aus Südafrika. Sie ist eine krautige Kletterpflanze und hat ihren Namen aufgrund der schwarzen Augen in den Blüten. In Deutschland hat sich die Schwarzäugige Susanne zu einer sehr beliebten Balkonpflanze entwickelt, die aufgrund ihrer dichten wachsenden herzförmigen Blätter gut als Sichtschutz dienen kann.

Einige Sorten der Schwarzäugigen Susanne haben das markante schwarze Auge, andere wiederum nicht. Zudem unterscheiden sich die unterschiedlichen Züchtungen durch die Farbe der Blütenblätter, die orange, gelb oder weiß sein kann. Die wohl beliebteste und bekannteste Art hat zitronengelbe Blüten mit schwarzen Augen.

Die Schwarzäugige Susanne blüht von Mai bis Oktober. Die Wuchshöhe liegt je nach Sorte und Standort zwischen ein und zwei Meter. Sie wächst sehr schnell und dicht und kann sowohl als Kletterpflanze, die an Rankgittern, Spalieren oder Zäunen empor wächst sowie als Hängepflanze in Balkonkästen oder Blumenampeln verwendet werden. In unseren Breitengraden wird sie als einjährige, nicht winterharte Pflanze kultiviert. Einige Sorten können jedoch auch im Haus überwintern.

Standort: Der Standort der Schwarzäugigen Susanne sollte sonnig sein. Einige Sorten geben sich jedoch auch mit Halbschattenzufrieden. Zudem sollte sie vor Wind geschützt stehen.

Pflege: Die einjährige Schwarzäugige Susanne kann sehr gut aus Samen herangezüchtet werden. Dieses sollte im März stattfinden damit sie Ende Mai ins freie gepflanzt werden können. Selbstverständlich können auch Jungpflanzen beim Gärtner gekauft werden, die man sofort Ende Mai auf den Balkon pflanzen kann. Die Schwarzäugige Susanne braucht einen lockeren und humusreichen Boden. Sie sollte reichlich gegossen und gedüngt werden. Jedoch ist sie sehr empfindlich gegenüber Staunässe. Der Pflanzabstand sollte nicht geringer als 40 cm sein. Verwelkte Blüten sollten regelmäßig ausgeputzt werden, damit es zur Bildung von neuen Blüten kommt (siehe auch Balkonpflanzen ausputzen).

  • Blütenfarbe: Blütenblätter orange, gelb oder weiß / Es gibt Sorten mit und ohne scharzem Auge
  • Blütezeit: Mai – Oktober
  • Größe: bis 2 m
  • Standort: Sonne / einige Sorten sind für Halbschatten geeignet
  • Wasserbedarf: hoch
  • Düngebedarf: hoch
  • Winterhart: nein
  • Mehrjährig: nein
  • Besonderheit: kann als Sichtschutz dienen

Weitere für den Balkon geeignete Kletterpflanzen findet Ihr im Balkonpflanzen-Lexikon.


2 Kommentare

  1. Onno sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für den Tipp. Morgen werde ich mal in meinem Gartencenter nach der schwarzugigen Susanne Ausschau halten.

    Viele Grüße!

  2. Sue sagt:

    Ich liebe die Schwarzäugige Susanne und habe sie jedes Jahr bei mir als Sichtschutz auf dem Balkon an Rankgittern. Auch in einer Ampel macht sie sich sehr gut. Wird bei mir sehr (!) buschig und wächst wie Unkraut, teilweise bis zu den Nachbarn nach oben. Absoluter Blickfang!

Kommentar hinterlassen