Winterharte Gräser für den Balkon

Balkonpflanzen für den Herbst und Winter

Winterharte Gräser können in einem Blumenkasten sehr schön aussehen.

Winterharte Gräser können in einem Blumenkasten sehr schön aussehen.

Im Winter steht der Balkon-Besitzer vor der Frage, welche Pflanzen seinen Balkon schmücken sollen. Zunächst scheint die Auswahl sehr gering, da viele bekannte Balkonpflanzen nicht winterhart sind und sie bei frostigen Temperaturen besser im Haus überwintert werden sollten, anstatt sie auf dem Balkon zu lassen. Es gibt jedoch auch Alternativen für die kälteren Monate.

In Balkonkästen können im Herbst neben Heidepflanzen auch viele winterharte Gräser gepflanzt werden. Die Kombination der Heidegewächse mit Ziergräsern kann im Herbst bzw. im Winter ein richtig schönes Erscheinungsbild in den Blumenkästen abgeben. Viele Gräser sind winterhart, jedoch ist nicht jedes Gras für Pflanzgefäß geeignet, da sich die Ziergräser in der Wuchshöhe sehr stark unterscheiden. Es gibt Gräser, die mehrere Meter hoch werden können und als Balkonpflanze überhaupt nicht geeignet sind.

Bei einer Balkonbepflanzung im Winter ist immer darauf zu achten, dass die Wurzeln in einem Blumenkasten oder Kübel durch Frost schneller Schaden nehmen können als bei einer Pflanzung im Garten. Die relativ geringe Erdmenge in einem Pflanzgefäß schützt das Wurzelwerk vor Frost nur bedingt. An sehr kalten Tagen sollten deshalb die Wurzeln in Pflanzgefäßen besonders geschützt werden. Dafür können die Balkonkästen z.B. mit einer Stroh- oder Kokosmatte ummantelt werden. Zudem können die Balkonpflanzen dicht zusammen an eine schützende Hauswand gestellt werden (siehe auch Überwintern von Balkonpflanzen).

Blauschwingel (Festuca cinerea)

Der Blauschwingel gehört in die Familie der Süßgräser und kommt ursprünglich aus Südwest- und Mitteleuropa. Dort wächst er zumeist im Gebirge in Waldlichtungen oder Trockenwiesen.

Es handelt sich beim Blauschwingel um eine wintergrüne Pflanze. Sie ist frosthart und hitzeverträglich. Die Blütezeit ist zwischen Juni und Juli, jedoch sind die Blüten recht unscheinbar. Mit Blüten beträgt die Wuchshöhe 40 cm, ohne nur 20 cm.

Standort: Als Standort sollte ein vollsonniger bis sonniger Platz gewählt werden.

Pflege: Die Pflanzerde sollte nährstoffreich und durchlässig sein. Beim Gießen sollte darauf geachtet werden, dass der Boden nie zu feucht ist, da der Blauschimmel trockenen Boden bevorzugt.

  • Blütenfarbe: gelblich-braun
  • Blütezeit: Juni- Juli
  • Größe: ohne Blüten 20 cm
  • Standort: Vollsonne, Sonne
  • Wasserbedarf: gering
  • Düngebedarf: mittel
  • Winterhart: ja
  • Mehrjährig: ja

Japansegge (Carex morrowii ‚Variegata‘)

Die Japansegge stammt aus der Familie der Sauergräser und kommt ursprünglich aus dem Flachland und den Wäldern Japans. Die Blätter sind grün gefärbt und an den Rändern ziert sie ein weißer dünner Streifen.

Es handelt sich bei der Japansegge um eine winterharte Pflanze, die auch im Winter ihre grünen Blätter behält. Die Wuchshöhe beträgt 30 cm. Blühen tut sie zwischen April und Mai, wobei die Blüten kaum aus den Blattwerk herauslugen und eher unscheinbar sind.

Standort: Als Standort sollten halbschattige bis schattige Balkone gewählt werden.

Pflege: Die Japansegge ist relativ anspruchslos. Es sollte jedoch auf einen immer feuchten Boden geachtet werden.

  • Blütenfarbe: hellgelb
  • Blütezeit: April-Mai
  • Größe: 30 cm
  • Standort: Schatten, Halbschatten
  • Wasserbedarf: mittel
  • Düngebedarf: mittel
  • Winterhart: ja
  • Mehrjährig: ja

Bärenfellschwingel (Festuca gautieri. Scoparia)

Die Bärenfellschwingel auch als Bärenfellgras bezeichnet gehört zu der Familie der Süßgräser. Dieses Gras ist vor allem in den Pyrenäen verbreitet. Das wintergrüne Ziergras hat eine Wuchshöhe von 30 cm. Die Blütezeit ist von Juni bis Juli.

Standort: Der Standort sollte sonnig sein.

Pflege: Die Bärenfellschwingeln benötigen einen leichten, durchlässigen und feuchtigkeitsspeichernden Boden.

  • Blütenfarbe: gelbgrün bis braun
  • Blütezeit: Juli-August
  • Größe: 30 cm
  • Standort: sonnig
  • Wasserbedarf: mittel
  • Düngebedarf: mittel
  • Winterhart: ja
  • Mehrjährig: ja

Gestreiftes Garten-Pfeifengras (Molinia caerulea ‚Variegata‘)

Pfeifengräser gehören in die Familie der Süßgräser. Zu den Pfeifengräsern gehört u.a. die Molinia caerulea ‚Variegata‘, das in Deutschland auch den Namen Gestreiftes Garten-Pfeifengras trägt. Die  Herkunft ist Europa, so dass es mit unseren heimischen Gegebenheiten sehr gut zurechtkommt.  Dieses Pfeifengras kann eine Wuchshöhe von bis zu 40 cm erreichen.

Die schmalen Blätter sind gelbgrün und haben einen beigen Längsstreifen. Die dunkelbraunen Blütenrispen zeigen sich von August bis Oktober.

Standort: Die Gestreiften Garten-Pfeifengräser brauchen einen sonnigen bis halbschattiger Platz.

Pflege: Der humusreiche Boden sollte möglichst immer Feucht sein.

  • Blütenfarbe: dunkelbraunen
  • Blütezeit: August-Oktober
  • Größe: 40 cm
  • Standort: Sonne, Halbschatten
  • Wasserbedarf: mittel
  • Düngebedarf: mittel
  • Winterhart: ja
  • Mehrjährig: ja

Fuchsrote Segge (Carex buchananii)

Die in Neuselland beheimate Fuchsrote Segge besticht insbesondere durch seine braunrote Farbe, die in jedem Balkonkasten im Herbst/Winter einen schönen Farbtupfer abgeben kann. Auch die Ähren, die sich im Juli bilden, haben eine bräunliche Färbung, sie sind jedoch sehr unscheinbar. Die Wuchshöhe kann 40 cm betragen.

Standort: Der Standort der Fuchsroten Segge sollte halbschattig bis sonnig sein.

Pflege: Dieses Ziergras benötigt einen frischen und feuchten Boden, um gut wachsen zu können. Im Winter sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Fuchsrote Segge nicht zu nass steht.

  • Blütenfarbe: braun
  • Blütezeit: Juli
  • Größe: 40 cm
  • Standort: Sonne, Halbschatten
  • Wasserbedarf: mittel
  • Düngebedarf: mittel
  • Winterhart: ja
  • Mehrjährig: ja

Gelbgrüne Garten-Segge (Carex hachijoensis ‚Evergold‚)

Die attraktive Gelbgrüne Garten-Segge hat ihren Namen aufgrund des auffälligen gelben Mittelstreifens, der jedes Blatt schmückt. Die Blätter sind auch im Winter grün. Zwischen April und Mai zeigen sich die gelben jedoch sehr unscheinbaren Blüten. Die Wuchshöhe kann bis zu 40 cm betragen.

Standort: Die Gelbgrüne Garten-Segge sollte auf einem sonnigen oder halbschattigen Balkon gepflanzt werden.

Pflege: Es sollte ein frischer Boden gewählt werden. Ansonsten ist diese Ziergras relativ anspruchslos.

  • Blütenfarbe: gelb
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Größe: 40 cm
  • Standort: Sonne, Halbschatten
  • Wasserbedarf: mittel
  • Düngebedarf: mittel
  • Winterhart: ja
  • Mehrjährig: ja

Weitere winterharte Gräser für den Balkon findet Ihr im Balkonpflanzen-Lexikon.


1 Kommentar

  1. Lea sagt:

    Das sind mal die richtigen Infos zur richtigen Zeit. Überlege nämlich gerade, was ich jetzt auf meinen Balkon pflanzen soll. Danke! 🙂

Kommentar hinterlassen