Schlagwörter Archiv: Halbschatten

Schnittlauch – optimal für den Kräuterkasten

Schnittlauch (Allium schoenoprasum)

Schnittlauch auf dem Balkon

Schnittlauch wächst sehr gut auf dem Balkon und kann fast ganzjährig geerntet werden.

Der Schnittlauch ist einer der kleinsten Vertreter der Lauchgewächse und als Gewürz weit verbreitet. Sicherlich hatte schon fast jeder ein kleines Töpfchen Schnittlauch bei sich auf der Fensterbank stehen. Meistens halten diese eine Weile durch, fangen dann aber an etwas zu kümmern und gehen oft ein. Dies kann viele Gründe haben. Grundsätzlich gedeiht der Schnittlauch besser auf dem Balkon, als am Küchenfenster, da er dort einfach mehr Luft und Licht bekommt. Folgend möchte ich hier kurz vorstellen, wie dieser erfolgreich im Balkonkasten kultiviert werden kann.

Standort: Schnittlauch gedeiht am besten an sonnigen oder halbschattigen Standorten auf dem Balkon. Er benötigt Luft und Platz und sollte daher nicht zu dicht an andere Pflanzen gesetzt werden. Als Pflanzsubstrat reicht normale Balkonpflanzenerde aus. Schnittlauch kann gut gemeinsam mit Basilikum, Petersilie oder auch Dill in einen Balkonkasten gepflanzt werden. Weiterlesen>>

Gänseblümchen – Balkonpflanze für den Frühling

Gänseblümchen (Bellis perennis)

Das Gänseblümchen ist eine schöne Balkonpflanze für den Frühling.

Das Gänseblümchen ist eine schöne Balkonpflanze für den Frühling.

Das Gänseblümchen gehört zu der Familie der Korbblüter. Es ist unter anderem auch unter den Namen Bellis, Tausendschön, Maßliebchen oder schweizerisch „Margritli“ (Kleine Margerite) bekannt. In Deutschland gehört das Gänseblümchen wohl zu einer der bekanntesten Blumen. Diese Bekanntheit ist darauf zurückzuführen, dass auf vielen Rasenflächen Gänseblümchen sprießen. Neben dem bekannten Gänseblümchen, das auf vielen Rasenflächen in Gärten wächst, gibt es einige Züchtungen, die hervorragend in den Balkonkasten gepflanzt werden können.

Das Gänseblümchen ist ein Frühblüher, dessen Blüten sich zwischen März und Mai zeigen. Bellis eigenen sich aufgrund der frühen Blüte super für den Frühlingskasten. Schön sehen sie auf dem Balkon in Kombination mit den Frühblühern Mini-Narzissen, Vergissmeinnicht, Tulpen oder Traubenhyazinthen aus. Weiterlesen>>

Husarenknopf – auch Miniatursonneblume genannt

Husarenknopf (Sanvitalia procumbens)

Husarenknopf als Balkonpflanze

Der Husarenknopf bildet ein Meer aus kleinen gelben Blüten.

Der Husarenknopf, z.T. wegen seines Aussehens auch als Miniatursonnenblume bezeichnet, stammt ursprünglich aus Mittelamerika, wo er in bergigen Lagen wächst. Es gehört zur Familie der Korbblüter und wächst deckend bis hängend. Als Balkonpflanze ist er wegen seiner geringen Größe von etwa 20-40 cm und seiner Blühfreude beliebt. Weiterlesen>>

Petersilie für den Kräuterkasten auf dem Balkon

Petersilie (Petroselinum crispum)

Petersilie auf dem Balkon

Petersilie gedeiht auf dem Balkon meist besser als auf der Fensterbank.

Petersilie ist eines der bekanntesten Küchenkräuter. Jeder kennt die Petersilientöpfe aus dem Supermarkt, die auf der Fensterbank meistens doch nicht so lange durchhalten, wie gewünscht. Besser ist es, die Pflanze auf den Balkon zu setzen, wo ihr mehr Licht und Luft zur Verfügung steht. Im Balkonkasten kann sie zudem auf ein größeres Erdvolumen zurückgreifen, als im kleinen Topf aus dem Supermarkt. Weiterlesen>>

Steinkraut – Bodendecker für Balkonkästen

Steinkraut (Lobularia maritima)

Balkonpflanzen: Duftsteinrich; Lobularia maritima

Das Steinkraut ist besonders als bodendeckende Balkonpflanze geeignet.

Das Steinkraut, auch Duftsteinrich genannt, ist eine flach bis hängend wachsende Pflanze und ist auf Grund ihres dichten Blütenteppichs und ihrer langen Blütezeit hervorragend für die Balkonbepflanzung geeignet. Sie kann sowohl in Blumenampeln als auch in Balkonkästen gepflanzt werden. Sie bedeckt den Boden des Kastens und hängt über diesen herab, so dass dieser hinter einem dichten Vorhang aus weißen Blüten verschwindet. Optimal ist der Einsatz als Unterbepflanzung unter höher wachsenden Arten, wie Geranien, Verbenen oder dem mehligen Salbei.

Die Blüten der Pflanze duften leicht nach Honig und locken viele Schmetterlinge und Bienen an.

Standort: Das Steinkraut gedeiht am besten an sonnigen oder halbschattigen Standorten. Als Pflanzsubstrat hat sich normale Blumenerde bewährt, dieser kann etwas Langzeitdünger beigemischt werden, um die Pflanze permanent mit Nährstoffen zu versorgen. Wichtig ist, dass die Erde gut Wasserdurchlässig ist und überschüssiges Wasser ablaufen kann. Bei schwerer Pflanzerde kann das Auflockern mit Sand oder feinem Kies hilfreich sein. Weiterlesen>>

Dill – für den Kräutergarten im Balkonkasten

Dill (Anethum graveolens)

Dill im Blumenkasten,balkon,kräuter,kräutergarten balkon

Dill kann auch auf dem Balkon im Balkonkasten gepflanzt werden.

Dill, auch Gurkenkraut genannt, ist eine weit verbreitete Gewürzpflanze, welche ursprünglich aus Vorderasien stammt, heute aber weltweit genutzt wird. Markant sind der Geruch und die dünnen verzweigten Blätter der Pflanze. Sie wird für viele Fischgerichte und Salate in der Küche verwendet.

Dill kann grundsätzlich auch auf dem Balkon gepflanzt werden, jedoch ist es ein wenig Glückssache, ob dieser gedeiht. Ein altes Gärtnersprichwort besagt: „Dill macht was er will“. Dieses ist nicht ganz unbegründet, schließlich ist es auch für erfahrene Gärtner nicht immer nachvollziehbar, warum er jetzt an einer Stelle gut gedeiht und an anderen gar nicht wachsen will. Trotzdem ist es einen Versuch wert, Dill als Balkonpflanze im Balkonkasten mit anderen Kräutern anzupflanzen. Von den Anforderungen passt er gut in einen Blumenkasten mit anderen Kräutern wie Schnittlauch, Petersilie und Basilikum. Weiterlesen>>

Elfensporn – perfekt für Balkonkästen und Blumenampeln

Elfensporn (Diascia)

Elfensporn als Balkonpflanze

Elfensporn ist in vielen Farben erhältlich und eignet sich gut als Balkonpflanze.

Der Elfensporn kommt ursprünglich aus Südafrika und ist erst seit den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts im deutschen Fachhandel erhältlich. Auf Grund seiner üppigen Blüte und seiner schönen kompakten Wuchsform wurde er sehr schnell zu einer beliebten Balkonpflanze. Er ist für Staudenbeete ebenso geeignet wir für Balkonkästen, Blumenampeln oder die Bepflanzung von Blumentöpfen.

Die Pflanze wächst krautig und neigt ab einer gewissen Größe dazu, leicht hängend zu wachsen. Somit entstehen bei richtiger Pflege dichte Kissen, aus denen unzählige dicht mit Blüten besetzte Rispen herausragen. Dieses ist besonders auf dem Balkon von Vorteil, da etliche Pflanzenteile leicht über den Balkonkasten hängen und diesen so verdecken. Weiterlesen>>

Kapmargeriten – blühfreudige Balkonpflanzen

Kapmargerite (Osteospermum ecklonis)

Balkonpflanzen, Kapmargerite, Osteospermum

Eine wunderschöne violette Kapmargerite bringt intensive Farbe in den Balkonkasten.

Die Kapmargerite oder auch Kapkörbchen genannt gehört, wie die Margerite und die Kapaster zu den Korbblütlern (Asteraceae). Wie der Name schon ahnen lässt, kommen die meisten Sorten ursprünglich aus Südafrika, jedoch erstreckt sich das natürliche Verbreitungsgebiet auch bis auf die arabische Halbinsel und das Horn von Afrika.

Die Pflanze wächst krautig und hat gefiederte Blätter. Es gibt inzwischen sehr viele unterschiedliche Züchtungen in allen Farben des Regenbogens, auch Pflanzen mit mehrfarbige Blüten sind erhältlich. Die Kapmargerite eignet sich auf Grund ihrer Blühfreude, ihrem dichten Wuchs und recht einfachen Pflege sehr gut als Balkonpflanze für Balkonkästen. Sie kann problemlos mit anderen Kobblütlern (s.o.) oder beispielsweise Gazanien und Chrysanthemen kombiniert werden. Weiterlesen>>

Echter Lorbeer – für Balkon und Küche

Echter Lorbeer (Laurus nobilis)

Lorbeer als Balkonpflanze

Der Echte Lorbeer eignet sich gut für einen Balkon-Kräuterkasten.

Der Echte Lorbeer oder Gewürzlorbeer wird in der Küche für viele Gerichte verwendet. Als Gewürz werden zumeist die ganzen getrockneten Blätter im Supermarkt angeboten. Jedoch lässt sich Lorbeer auch sehr gut als Topfpflanze auf der Fensterbank oder dem Balkon kultivieren.

Die Pflanze stammt ursprünglich aus Vorderasien und dem Mittelmeerraum. Sie wächst aufrecht und die Triebe verholzen mit der Zeit. Markant sind die auf der oberen Seite glänzenden Blätter und der aromatische Duft.

Standort: Als immergrüne Pflanze mit südländischer Herkunft ist der Lorbeer wärme- und lichtliebend. Er sollte an einem möglichst sonnigen Standort stehen, toleriert aber auch halbschattige Balkone. Da die Pflanze, je nachdem wie sie geschnitten wird, zu einem richtigen Busch oder Baum werden kann, sollten nur kleine Lorbeerpflanzen in den Balkonkasten gesetzt werden. Bei größeren Exemplaren empfiehlt es sich, diese in einen größeren Blumentopf zu setzen, damit ausreichend Erdvolumen zu Verfügung steht und die Pflanze gut gedeiht. Weiterlesen>>

Begonien – Farbe für den schattigen Balkon

Begonien (Begonia)

Begonien als Balkonpflanze für den Schatten

Begonien gibt es in vielen Farben. Sie eignen sich perfekt für den schattigen Balkon.

Begonien stammen ursprünglich aus feuchten tropischen und subtropischen Regionen. Besonders zahlreich vertreten sind sie in den warm feuchten Regionen Südamerikas. Die im Fachhandel erhältlichen Sorten sind jedoch Züchtungen, welche hinsichtlich der an Zier- und Balkonpflanzen gestellten Eigenschaften optimiert wurden.

Begonien zeichnen sich durch einfache Kultivierung und unermüdlichen Drang zum Blühen aus, selbst wenn die Bedingungen etwas widrig sind. Dies macht sie zu optimalen Balkonpflanzen bei denen man nicht viel falsch machen kann. Die Pflanzen wachsen krautig und bilden oftmals Knollen bzw. Rhizome aus. Die Blätter und Stängel sind in der Lage Wasser zu speichern und wirken glänzend und  fleischig (sukkulent). Weiterlesen>>