Schlagwörter Archiv: Kräuter

Obst und Gemüse auf dem Balkon selber ziehen

Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen.

Viele Obst- und Gemüsesorten können leicht auf dem Balkon angebaut werden.

Ein Balkon kann nicht nur als Ort der Entspannung genutzt werden, auf dem man das schöne Wetter genießt und seinen Balkonpflanzen beim Wachsen und Blühen zusieht, er kann auch der Produktion von Nahrungsmitteln dienen. Neben einfach zu züchtenden Kräutern gibt viele Obst und Gemüsesorten, die mit geringem Aufwand auch auf kleinsten Balkonen angebaut werden können.

Je nach Art werden die Pflanzen direkt in Balkonkästen gesetzt, oder alternativ in Kübel, sofern die Pflanzen mehr Platz und Erdvolumen benötigen. Bei großen Pflanzgefäßen sollte beachtet werden, dass diese sehr schwer werden können. Daher sollte man nicht übertreiben, da Balkone nur eine gewisse Last tragen können. Weiterlesen>>

Die richtige Erde für Balkonpflanzen

Erde für den Balkonkasten auswählen.

Die richtige Erde ist sehr wichtig für das Wachstum und die Blüte der Pflanzen.

Es gibt im Handel eine sehr große Auswahl an unterschiedlichen Pflanzsubstraten von unterschiedlichen Herstellern zu sehr unterschiedlichen Preisen. Während man beim Discounter in der Saison „No-Name“ Erde quasi hinterher geworfen bekommt, kann Erde für Balkonpflanzen von Markenherstellern im Fachhandel schnell 5€ pro 10l kosten. Hier stellt sich die Frage, woran dieses liegt.

Als erstes sind die Inhaltsstoffe unterschiedlich. Pflanzsubstrat für Balkonpflanzen besteht oft aus Torf, Kompost, Kokosfasern und diversen Zusätzen. Bei Torf stellt sich schon mal die Frage, ob dieser nachhaltig gewonnen wird, oder ob bei der Gewinnung ökologisch wertvolle Moorlandschaften zerstört werden. Dies ist im Besonderen bei Torf aus Osteuropa teilweise der Fall. Kompost gibt es auch in unterschiedlichen Qualitäten. Je nachdem, was kompostiert wurde, ist auch der fertige Kompost unterschiedlich. In großen Kompostieranlagen werden auch Grünabfälle von Straßenbäumen und Straßenbegleitgrün (wie es Amtsdeutsch so schön heißt) verarbeitet. Weiterlesen>>

Lavendel – Duft und Farbe für den Balkon

Lavendel (Lavandula angustifolia)

Lavendelfeld in der Provence

Nicht nur in der Provence, auch auf dem sonnigen Balkon wächst Lavendel sehr gut.

Lavendel wird als Duft- oder Zierpflanze verwendet. Ursprünglich stammt die Pflanze aus der Mittelmeerregion. In Südfrankreich wird er professionell angebaut und es sind ganze Landstriche vom Lavendel bedeckt. Blätter und Triebe wirken auf Grund der feinen filzigen Haare auf der Oberfläche gräulich bis silbrig, die Blüten des Lavendels sind intensiv violett bis bläulich. Die Pflanze wächst krautig, verholzt aber über die Jahre im unteren Bereich. Meiner Meinung nach kann Lavendel auch gut auf sonnigen Balkonen gepflanzt werden. Er sieht gut aus, duftet angenehm, ist auch eine Nutzpflanze und ist bezüglich der Pflege sehr anspruchslos. Das einzige Manko ist, dass er erst im Juli mit der Blüte beginnt.

Die wohlriechende Pflanze dient nicht nur Zierzwecken auf dem Balkon, sondern kann auch in der Küche oder als Duftspender eingesetzt werden. Der Geruch von Lavendel vertreibt nicht nur Schädlinge auf dem Balkon, wenn die Pflanze noch lebt, sondern auch abgeschnittene Pflanzeteile wirken beispielsweise auf Motten im Kleiderschrank abschreckend. Weiterlesen>>

Schnittlauch – optimal für den Kräuterkasten

Schnittlauch (Allium schoenoprasum)

Schnittlauch auf dem Balkon

Schnittlauch wächst sehr gut auf dem Balkon und kann fast ganzjährig geerntet werden.

Der Schnittlauch ist einer der kleinsten Vertreter der Lauchgewächse und als Gewürz weit verbreitet. Sicherlich hatte schon fast jeder ein kleines Töpfchen Schnittlauch bei sich auf der Fensterbank stehen. Meistens halten diese eine Weile durch, fangen dann aber an etwas zu kümmern und gehen oft ein. Dies kann viele Gründe haben. Grundsätzlich gedeiht der Schnittlauch besser auf dem Balkon, als am Küchenfenster, da er dort einfach mehr Luft und Licht bekommt. Folgend möchte ich hier kurz vorstellen, wie dieser erfolgreich im Balkonkasten kultiviert werden kann.

Standort: Schnittlauch gedeiht am besten an sonnigen oder halbschattigen Standorten auf dem Balkon. Er benötigt Luft und Platz und sollte daher nicht zu dicht an andere Pflanzen gesetzt werden. Als Pflanzsubstrat reicht normale Balkonpflanzenerde aus. Schnittlauch kann gut gemeinsam mit Basilikum, Petersilie oder auch Dill in einen Balkonkasten gepflanzt werden. Weiterlesen>>

Petersilie für den Kräuterkasten auf dem Balkon

Petersilie (Petroselinum crispum)

Petersilie auf dem Balkon

Petersilie gedeiht auf dem Balkon meist besser als auf der Fensterbank.

Petersilie ist eines der bekanntesten Küchenkräuter. Jeder kennt die Petersilientöpfe aus dem Supermarkt, die auf der Fensterbank meistens doch nicht so lange durchhalten, wie gewünscht. Besser ist es, die Pflanze auf den Balkon zu setzen, wo ihr mehr Licht und Luft zur Verfügung steht. Im Balkonkasten kann sie zudem auf ein größeres Erdvolumen zurückgreifen, als im kleinen Topf aus dem Supermarkt. Weiterlesen>>

Dill – für den Kräutergarten im Balkonkasten

Dill (Anethum graveolens)

Dill im Blumenkasten,balkon,kräuter,kräutergarten balkon

Dill kann auch auf dem Balkon im Balkonkasten gepflanzt werden.

Dill, auch Gurkenkraut genannt, ist eine weit verbreitete Gewürzpflanze, welche ursprünglich aus Vorderasien stammt, heute aber weltweit genutzt wird. Markant sind der Geruch und die dünnen verzweigten Blätter der Pflanze. Sie wird für viele Fischgerichte und Salate in der Küche verwendet.

Dill kann grundsätzlich auch auf dem Balkon gepflanzt werden, jedoch ist es ein wenig Glückssache, ob dieser gedeiht. Ein altes Gärtnersprichwort besagt: „Dill macht was er will“. Dieses ist nicht ganz unbegründet, schließlich ist es auch für erfahrene Gärtner nicht immer nachvollziehbar, warum er jetzt an einer Stelle gut gedeiht und an anderen gar nicht wachsen will. Trotzdem ist es einen Versuch wert, Dill als Balkonpflanze im Balkonkasten mit anderen Kräutern anzupflanzen. Von den Anforderungen passt er gut in einen Blumenkasten mit anderen Kräutern wie Schnittlauch, Petersilie und Basilikum. Weiterlesen>>

Echter Lorbeer – für Balkon und Küche

Echter Lorbeer (Laurus nobilis)

Lorbeer als Balkonpflanze

Der Echte Lorbeer eignet sich gut für einen Balkon-Kräuterkasten.

Der Echte Lorbeer oder Gewürzlorbeer wird in der Küche für viele Gerichte verwendet. Als Gewürz werden zumeist die ganzen getrockneten Blätter im Supermarkt angeboten. Jedoch lässt sich Lorbeer auch sehr gut als Topfpflanze auf der Fensterbank oder dem Balkon kultivieren.

Die Pflanze stammt ursprünglich aus Vorderasien und dem Mittelmeerraum. Sie wächst aufrecht und die Triebe verholzen mit der Zeit. Markant sind die auf der oberen Seite glänzenden Blätter und der aromatische Duft.

Standort: Als immergrüne Pflanze mit südländischer Herkunft ist der Lorbeer wärme- und lichtliebend. Er sollte an einem möglichst sonnigen Standort stehen, toleriert aber auch halbschattige Balkone. Da die Pflanze, je nachdem wie sie geschnitten wird, zu einem richtigen Busch oder Baum werden kann, sollten nur kleine Lorbeerpflanzen in den Balkonkasten gesetzt werden. Bei größeren Exemplaren empfiehlt es sich, diese in einen größeren Blumentopf zu setzen, damit ausreichend Erdvolumen zu Verfügung steht und die Pflanze gut gedeiht. Weiterlesen>>

Rosmarin – Küchenkräuter auf dem Balkon anbauen

Rosmarin (Rosmarinus officinalis)

Rosmarin auf dem Balkon

Rosmarin passt gut in unseren Balkon-Kräutergarten

Rosmarin ist eine Gewürz- und Heilpflanze, die im Mittelmeerraum beheimatet ist. Auf Grund seiner Bedeutung in der Küche ist er überall – sogar in Supermärkten – erhältlich. Er bietet sich hervorragend für einen Balkonkasten mit Kräutern an. Er verströmt einen angenehmen Duft und ist recht robust.

Ähnlich wie bei anderen mediterranen Kräutern sollte auch beim Rosmarin darauf geachtet werden, dass die Erde nicht zu schwer ist, sondern einen guten Sandanteil enthält und überschüssiges Wasser gut ableitet. Löcher im Balkonkasten zur Vermeidung von Staunässe sind selbstverständlich.

Der buschig wachsende immergrüne Strauch kann fast nach belieben geschnitten werden. Dies hilft einerseits, ihn in eine schöne dichte Wuchsform zu zwingen und zu verhindern, dass der Rosmarin zu groß wird, andererseits werden ja auch Triebe für die Verwendung in der Küche benötigt. Ich verwende ihn für rotes Fleisch, Kartoffeln oder auch Fischgerichte. Besonders gerne nutze ich Rosmarin für Lamm und Dorade. Weiterlesen>>

Thymian – anspruchsloser Alleskönner

Thymian (Thymus vulgaris)

Thymian auf dem Balkon

Thymian ist eine Gewürz-, Heil- und auch eine gute Balkonpflanze.

Thymian ist nicht nur aus der mediterranen Küche bekannt, sondern ihm werden auch heilende Wirkungen zugesprochen. Seine Anwendung erstreckt sich von Erkältungskrankheiten, bis zur äußeren Anwendung auf der Haut. Hiermit befassen sich im Internet viele Webseiten, daher möchte ich dies hier aussparen, schließlich soll es hier um Pflanzen und Bepflanzung für Balkone gehen, und auch hierfür ist der Thymian bestens geeignet.

Die immergrüne Pflanze wächst oft krautig, verholzt aber auch, sofern die Triebe mehrjährig sind. Thymian blüht mit vielen kleinen violetten Blüten. Die Pflanze verströmt quasi ganzjährig einen angenehmen Duft. Am besten gedeiht sie auf sandigen Böden, daher empfiehlt es sich, handelsübliche Blumenerde mit ordentlich Sand oder feinem Schotter zu mischen. Dies bietet sich aber in einem Balkonkasten mit Kräutern ohnehin an, da die meisten mediterranen Kräuter solche Böden lieben. Tymian kann sehr gut mit bespielsweise Rosmarin, Lorbeer oder Lavendel kombiniert werden. Weiterlesen>>

Basilikum – ein Hauch italienische Küchen auf dem Balkon

Basilikum (Ocimum basilicum)

Basilikum als Topfpflanze für den Balkon.

Basilikum als Topfpflanze für den Balkon.

Das Basilikum ist seit dem 12 Jahrhundert in unseren Breiten bekannt, und wird im Besonderen für die italienische Küche verwendet. Es ist fast das ganze Jahr als Pflanze im Supermarkt, Baumarkt und im Gartenfachhandel erhältlich und lässt sich im Sommer hervorragend auf dem Balkon kultivieren. So hat man jederzeit frisches aromatisches Basilikum. Auch Samen sind erhältlich und ebenfalls gut geeignet, um auf dem Balkon angepflanzt zu werden. Der einzige Nachteil ist, dass man natürlich länger warten muss, bis die ersten Blätter geerntet werden können.

Die Pflanze wächst krautig und ist relativ einfach zu halten, wenn denn genügend Licht vorhanden ist. Auf dem Balkon verströmt sie einen angenehmen Duft.

Das Basilikum kann sehr gut mit anderen Kräutern zusammen gepflanzt werden. Im Besonderen passen Schnittlauch, Dill und Petersilie von den Ansprüchen gut dazu. Weiterlesen>>