Basilikum – ein Hauch italienische Küchen auf dem Balkon

Basilikum (Ocimum basilicum)

Basilikum als Topfpflanze für den Balkon.

Basilikum als Topfpflanze für den Balkon.

Das Basilikum ist seit dem 12 Jahrhundert in unseren Breiten bekannt, und wird im Besonderen für die italienische Küche verwendet. Es ist fast das ganze Jahr als Pflanze im Supermarkt, Baumarkt und im Gartenfachhandel erhältlich und lässt sich im Sommer hervorragend auf dem Balkon kultivieren. So hat man jederzeit frisches aromatisches Basilikum. Auch Samen sind erhältlich und ebenfalls gut geeignet, um auf dem Balkon angepflanzt zu werden. Der einzige Nachteil ist, dass man natürlich länger warten muss, bis die ersten Blätter geerntet werden können.

Die Pflanze wächst krautig und ist relativ einfach zu halten, wenn denn genügend Licht vorhanden ist. Auf dem Balkon verströmt sie einen angenehmen Duft.

Das Basilikum kann sehr gut mit anderen Kräutern zusammen gepflanzt werden. Im Besonderen passen Schnittlauch, Dill und Petersilie von den Ansprüchen gut dazu.

Standort: Das Basilikum ist für sonnige Balkone bestens geeignet, kann aber auch im Halbschatten oder hellen Schatten noch ausreichend gezogen werden. Grundsätzlich gedeiht die Pflanze aber an sonnigen und warmen Plätzen am besten. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass die Pflanze geschützt steht und keinem starkem Regen oder Wind ausgesetzt ist, da dieses Triebe beschädigen und abknicken kann.

Pflege: Basilikum ist ein dankbares Gewächs für den Balkonkasten, kann aber auch im einzelnen Blumentopf sehr gut gepflanzt werden. Es ist darauf zu achten, dass überschüssiges Wasser gut abfließen kann, da die Pflanze Staunässe ebenso wenig verträgt, wie Trockenheit. Besonders an heißen Sommertagen muss ausreichend gegossen werden, so dass die Erde immer feucht gehalten wird. Zudem sollte mit dem Gießwasser auch gedüngt werden, da dies zu einem kräftigen Wachstum der Pflanze führt, was natürlich wichtig ist, wenn man regelmäßig Blätter für die Küche ernten will. Hierfür empfiehlt es sich, stets nur die Blätter an den triebspitzen zu ernten, damit die Pflanze ihren buschigen Charakter behält, schließlich soll sie auf dem Balkon ja auch gut aussehen.

Niedrige Temperaturen (geringer 10°C) verträgt die Pflanze nicht. Sie quittiert dies mit einem Wachstumstopp und geht unter Umständen sogar ein. Daher sollte mit dem Pflanzen auf den Balkon bis Mitte/Ende Mai gewartet werden. Sobald es im Herbst wieder kälter wird, geht die Pflanze ein. Ein Überwintern ist nicht möglich.

  • Blütenfarbe: weiß
  • Blütezeit: Juli bis September
  • Größe: 20 bis 40 cm
  • Standort: Sonne, Halbschatten
  • Wasserbedarf: hoch
  • Düngebedarf: mittel
  • Winterhart: nein
  • Mehrjährig: nein

Weitere Kräuter für den Blumenkasten findet Ihr im Balkonpflanzen-Lexikon.


1 Kommentar

  1. Gary sagt:

    Mein Basilikum ist auf dem Balkon wirklich groß geworden. Ich habe ihn gerade mal vermessen. Er ist 45 cm hoch. Aber er ist bei mir nicht buschig, sondern es wachsen einzelne Stängel vor sich hin…

Kommentar hinterlassen